Sagen, Erzählungen und Geschichten die unseren Ort betreffen.

Aus dem Mohlsdorfer Sagen- und Geschichtenbuch (Herausgeber: Heimat- und Geschichtsverein Mohlsdorf 2002)

Sitten und Bräuche Freikaufen

Wenn ein Brautpaar nach der Trauung nach Hause fuhr, wurde von den Kindern ein Strick über die Straße gespannt, so daß die Pferde nicht mehr weiterlaufen konnten. Der junge Ehemann mußte Kleingeld auf die Straße werfen, damit der Strick entfernt und die Hochzeitskutsche "freigekauft" weiterfahren konnte. Dann wurde das Brautpaar vor seinem Haus von den Eltern mit einem Laib Brot und einer Schale Salz empfangen.