Sagen, Erzählungen und Geschichten die unseren Ort betreffen.

Aus dem Mohlsdorfer Sagen- und Geschichtenbuch (Herausgeber: Heimat- und Geschichtsverein Mohlsdorf 2002)

Die geheilte Horcherin

(verfaßt von einem ehemaligen Einwohner, dessen Name aber nicht mehr zu ermitteln war. Die Schmiede ist das jetzige Haus von Lippolds, welches an der Ecke Am Teich/Ernst-Thälmann-Straße steht und die Rittergutsschmiede war.)
 
Schmieds Miene, das war dorfbekannt,
stets hinterm off´nen Fenster stand.
Im "Stillen Winkel" stand ihr Haus,
wo alles sich gern tauschte aus.
 
Wenn sich Gevatter Hinz und Kunz
hier trafen dann verflog manch´ Stund´
bei viel, doch leerem Wortgeschwall.
Jedoch Frau Miene merkte all.
 
Gab sich der Bursch ein Stelldichein
mit seinem lieben Schätzelein,
dann liebten sie im "Stillen Winkel" sich.
Frau Miene sah´s und freute sich.
 
Wenn mal im Orte was geschah,
man dort die Dorfklatschbasen sah.
Und ob sie tuscheln noch so sacht,
die Miene hört´s das Herz ihr lacht.
 
So wußte sie das Neuste stets,
und nun zu ihrer Sippe geht´s.
Bald hieß sie sie war selber platt
des Dorfes "Neustes Tageblatt".
 
Drob ärgert sich ihr Mann, der Franz,
sagt ihr´s im Guten einst beim Tanz:
"Laß Horchen und das Klatschen sein,
halt uns´res Namen Ehre rein!"
 
Und wie sie´s verspricht und schwört,
zum Unglück das der Knorrs Karl hört.
Der war als Witzbold allbekannt
im ganzen, weiten Reußenland.
Im Nu schon fertig ist sein Plan,
wie er sie heilt von diesem Wahn.
Und weil er braucht noch einen Mann,
der tüchtig ist und auch was kann.
 
So weiht er in den Plan schnell ein
den Dorfbäck und Kumpanen ein.
Den Kanis Karl, der ob fast blind,
doch gern ´nen tollen Streich mit spinnt.
 
Zu Ende ist der Tanz schon lang.
Zwei Uhr ruft dumpf der Dorfuhr Klang.
Nur hie und da noch Pärchen steh´n
und die muß Miene doch mal seh´n.
 
Da schrillt es plötzlich: "Feuer!" laut.
Schnell Miene aus dem Fenster schaut.
Oh Gott, welch Schreck! Ein Schlag Ein Schrei
Siehst du, Miene, flüchten die zwei?
 
Hei, wie die Schelle trefflich saß.
Das war ein wohl geglückter Spaß.
Doch seitdem ward nicht mehr geseh´n
Frau Miene hinterm Fenster steh´n.